Wortkunst

Wortkunst


Wortkunst ist, wenn ich dem Zauber der Worte, der Magie der Buchstaben verfalle.
Plötzlich werden die Worte lebendig, schütteln ihre Druckerschwärze ab und machen sich selbständig. Ich schreibe ein Wort und gebe ihm eine Bedeutung; ich spreche es aus und leihe ihm eine Stimme – meine Stimme; ich denke es – und schenke ihm somit eine Seele. Der Gedanke beflügelt das Wort und das Wort beflügelt die Gedanken.
Es gibt in der Wortkunst viel zu entdecken.

Links zu meinen anderen Seiten:

 

Autor

Bamberger Wortkunstverlag

Der Vorlese-Coach

Schauspiel

Triocolorit

     

Sind Sie neugierig geworden?

 

Besuchen Sie die Lesungen im E.T.A. Hoffmann-Haus Bamberg und meine anderen Veranstaltungen.



Programm Winter 2016

 

So. 4.12.2016 - 17 Uhr: Fantasie- und Nachtstücke aus E.T.A. Hoffmanns musikalisch-poetischem Laboratorium
diesmal: "Der besonders bemerkenswerte Weihnachtsabend des Herrn Peregrinus Tyß" – das erste Kapitel aus dem ebenso bemerkenswerten Märchen Meister Floh von E.T.A. Hoffmann

Eine vorweihnachtliche Soiree im E.T.A. Hoffmann-Haus im Rahmen der Fantasie- und Nachtstücke aus E.T.A. Hoffmanns musikalisch-poetischem Laboratorium.
Das erste Kapitel aus E.T.A. Hoffmanns Meister Floh – gelesen von Andreas Ulich, begleitet von Anna Köbrich am über 200 Jahre alten Tafelklavier.
Am Weihnachtsabend erlebt Peregrinus Tyß, von dem gesagt wird, er habe „sechsunddreißig Jahre erreicht und daher beinahe die besten. Sechs Jahre früher hieß es von ihm, er sei ein recht hübscher Mensch, jetzt nannte man ihn mit Recht einen Mann von feinem Ansehen“ , der aber ein recht weiberscheues Wesen hat, so Unglaubliches, dass er im Laufe es Tages ausrufen wird: „Der Himmel erlöse mich nur bald aus dieser seltsamen Qual und erhalte mir mein bisschen Verstand!“ Die E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft lädt ein zu Musik und Literatur. 

Veranstaltungsort: E.T.A.-Hoffmann-Haus, Schillerplatz 26, 96047 Bamberg

Einlass: 16:30 Uhr

Kontakt: info@ulich-wortkunst.de

Karten: Eintritt frei – Reservierung erforderlich unter 0951 - 968 44 93 oder info@ulich-wortkunst.de

Veranstalter: E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft

 

Fr. 9.12.2016 - 16 Uhr: Es rumpelt und pumpelt der Lebkuchenmann

Ein Nachmittag mit Geschichten, Gedichten und viel Musik über Pfeffernüsse, Honig- und Lebkuchen – eben das Allerbeste der Vorweihnachtszeit!

mit:
Nadine Resatsch (Konzerthausorchester Berlin): Oboe
Eduard Resatsch (Bamberger Symphoniker): Cello
Andreas Ulich: Sprecher

Ort: ERTL-Lounge / Ertl-Zentrum / Emil-Kemmer-Str. 19 / 96103 Hallstadt/Bamberg

 

 

So. 11.12.2016 - 16 Uhr: "Der Schwanensee" - Eine alte Geschichte, neu erzählt von Andreas Ulich

Die Geschichte vom Schwanensee ist eine Neuerzählung des bekannten Märchenstoffes, der durch Peter Tschaikowskys Ballettmusik zu Weltruhm gelangt ist. Die Idee, den Stoff neu zu gestalten, entstand bei einer Ausstellung des Bamberger Künstlers und Illustrators Hans Günter Ludwig, der eine neunteilige, großformatige Serie mit Motiven aus diesem Märchen geschaffen hat. Rezitation mit Lichtbildpräsentation.

Veranstaltungsort: Stephanshof – Kapitelsaal / Stephansplatz 5 / 6049 Bamberg

Karten: Eintritt frei

 

Fr. 16.12.2016 - 20 Uhr: E.T.A. Hoffmann: Nussknacker und Mausekönig
Andreas Ulich liest E.T.A. Hoffmanns Weihnachtsgeschichte

Maries Freund der Nussknacker ist in Gefahr, denn der garstige Mausekönig mit den sieben Köpfen hat gedroht ihn zu zerbeißen. Schon rückt das Mäuseheer vor, um das Weihnachtszimmer der Familie Stahlbaum in ein Schlachtfeld zu verwandeln. Und was macht nur der unheimliche Pate Drosselmeier dort als Eule verwandelt auf der Wanduhr?
Erleben Sie E.T.A. Hoffmanns Weihnachtsgeschichte – hintergründig und hinterhältig, skurril und auch ein wenig schaurig – bei Punsch und Lebkuchen im E.T.A. Hoffmann-Haus, vorgetragen von dem Schauspieler Andreas Ulich.

Veranstaltungsort: E.T.A. Hoffmann-Haus, Schillerplatz 26, 96047 Bamberg

Einlass: 19:30 Uhr

Kontakt: info@ulich-wortkunst.de

Karten: Reservierung notwendig unter: info@ulich-wortkunst.de / Tel: 0951 - 968 44 93

Veranstalter: E.T.A. Hoffmann Gesellschaft

 

 

"Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do. So throw off the bowlines. Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover."
Mark Twain

Underfoot