Wortkunst

Wortkunst


Wortkunst ist, wenn ich dem Zauber der Worte, der Magie der Buchstaben verfalle.
Plötzlich werden die Worte lebendig, schütteln ihre Druckerschwärze ab und machen sich selbständig. Ich schreibe ein Wort und gebe ihm eine Bedeutung; ich spreche es aus und leihe ihm eine Stimme – meine Stimme; ich denke es – und schenke ihm somit eine Seele. Der Gedanke beflügelt das Wort und das Wort beflügelt die Gedanken.
Es gibt in der Wortkunst viel zu entdecken.

Links zu meinen anderen Seiten:

 

Autor

Bamberger Wortkunstverlag

Schauspiel

Triocolorit

     

Sind Sie neugierig geworden?

 

Besuchen Sie die Lesungen im E.T.A. Hoffmann-Haus Bamberg und meine anderen Veranstaltungen.



Programm Frühjahr 2019

 

So. 7.4.2019 - 17 Uhr: E.T.A. Hoffmann: Der vollkommene Maschinist und der Löwe Gusmann

Soiree im Rahmen der Fantasie- und Nachtstücke aus E.T.A. Hoffmanns musikalisch-poetischem Laboratorium

E.T.A. Hoffmann erzählt von seinen Leidensjahren am Bamberger Theater – vom Kampf mit der Bühnentechnik, den Sängern und davon, wie ein Hund zum Löwen wird.
Andreas Ulich liest aus E.T.A. Hoffmanns „Kreisleriana“ und aus den „Seltsamen Leiden eines Theaterdirektors“ und Anna Köbrich spielt auf dem Tafelklavier von 1810.

Veranstaltungsort: E.T.A.-Hoffmann-Haus, Schillerplatz 26, 96047 Bamberg

Einlass: 16:30 Uhr

Kontakt: info@ulich-wortkunst.de

Karten: Eintritt frei – Reservierung erforderlich unter 0951 - 968 44 93 oder info@ulich-wortkunst.de

Veranstalter: E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft

 

Mi. 20.3.2019 - 20 Uhr

Widerspenstig / Zähmung – nach William Shakespeare

Theater im Gärtnerviertel Bamberg

Katharina und Petruchio – ein Ehepaar, bei dem der Mann die geistigen Freiheiten seiner Frau weder anerkennen noch akzeptieren kann und lediglich ihren Dickschädel zu erkennen meint, den es zu brechen gilt. Es geht darum, welches Verhalten sich für eine Frau geziemt und welches nicht, wer ist es, der im Haus die Hosen trägt. Vor gut 400 Jahren hat William Shakespeare uns diesen heillosen Geschlechterkampf eingebrockt, den wir bis heute nicht mal ansatzweise befrieden konnten oder wollten. Es wird Zeit die Suppe endlich auszulöffeln.

Es spielen:

Aline Joers, Stephan Bach

Inszenierung: Andreas Ulich
Ausstattung: Tessa Friedrich

Spielort: Geschäft Betten Friedrich / Obere Königstr. 43 / Bamberg
Termine: 20.3. / 21.3. / 24.3. / 28.3. / 29.3. / 30.3. / 4.4. / 5.4. / 7.4. / 12.4. / 13.4.
Beginn: 20 Uhr
Vorverkauf: Geschäft Betten Friedrich – 0951-27578 / bvd-Kartenservice – 0951-9808220

 

"Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do. So throw off the bowlines. Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover."
Mark Twain

Underfoot